Recycling-Börse Bau (RBB) im Internet

Wiederverwertung von Baurestmassen

zur Website
zur Website© recycling.or.at

Um die Wiederverwertung von Baurestmassen österreichweit zu steigern, wurde der Verein „ Recycling-Börse-Bau" (RBB) vom österreichischen Baustoff-Recycling Verband mit Unterstützung durch einzelne Bundes­länder gegründet. Das gemeinsame Ziel ist die verstärkte Verwertung von Baurestmassen, eine Kostenreduktion im Bereich der Bauwirtschaft und insbesondere aktiver Umweltschutz durch Reduzierung der verbrauchten Deponiemengen, Schonung wertvoller Rohstoffe und Einsparung von Transportwegen. Zielgruppe der Recycling-Börse Bau sind Bauunternehmer, Recyclingbetriebe, Transportunternehmer, öffentliche Auftraggeber sowie Architekten und Ziviltechniker.

Auch die klassischen "Häuslbauer" und Privatpersonen können sich in der Recycling-Börse über Angebote und Nachfragen zu Bodenaushub, Straßen- und Betonaufbruch, Bauschutt, Mineralische Recyclingbaustoffe, Humus und Kompost unter der Internetadresse  www.recycling.or.at informieren.

Projektdaten

Projektträger: Amt der Stmk. Landesregierung,  Abteilung 14 (vormals FA19D)
Auftragnehmer:  Österr. Baustoff-Recyclingverband und ZT-Büro Dipl.-Ing. Walter Jereb
Beteiligte: Steirische Landesinnung der Baugewerbe und Fachvertretung der Bauindustrie
Projektzeitraum: Juli 1997 bis Dezember 2000

Zusammenfassung und Ergebnisse

Das Land Steiermark war Gründungsmitglied des Vereines "Österreichische Recyclingplattform Bau". Durch die Abhaltung von etlichen Informationsveranstaltungen wie z.B.

  • bei der Landesinnung der Baugewerbe oder
  • bei der Obleutekonferenz der steirischen Abfallwirtschaftsverbände und
  • durch Veröffentlichung von Fachbeiträgen (Gemeindezeitung, Wirtschaftskammer- Informationen oder Architekt- und Ingenieurkammer- Nachrichten) hat 

die RBB einen großen Bekanntheitsgrad erreicht. Das ZT-Büro DI Walter Jereb wurde als Koordinationsstelle mit der weiteren Umsetzung und Betreuung der RBB beauftragt. Er fungiert als steirische Anlaufstelle für alle RBB-Interessierten.

Ziele und Projektinhalt

Ziele:

  • Vermehrte Wiederverwertung von Baurestmassen über die RBB.
  • Festigung der Bewußtseins- und Imagebildung.
  • Einbau von Marktmechanismen (Erhöhung des Wettbewerbes).
  • Akzeptanz seitens der öffentlichen und privaten Bauwirtschaft.

Inhalte:

  • Verstärkte Bekanntgabe zur Nutzung der RBB durch Vorstellungsveranstaltungen.
  • Weiterer Ausbau der RBB durch "aktive" RBB-Benutzer.
  • Einbindung der öffentlichen Auftraggeber (Vorbildfunktion).

Kontakt

Ansprechpartner in der Abteilung 14: Dipl.-Ing. Josef Mitterwallner

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).