PLASTECO auf der Recy & DepoTech 2020

vom 18. bis 20. November 2020

zur Website
zur Website© interregeurope.eu/plasteco
zur Website
zur Website© Land Steiermark / A14

Die  Recy&DepoTech ist nicht irgendein Meeting, sie ist Österreichs größter abfallwirtschaftlicher Fachkongress und findet alle 2 Jahre am Standort der  Leobener Montanuniversität statt. Dieses Jahr gestaltete es sich aufgrund der Pandemie etwas schwieriger, das Fachpublikum im Zuge dieser Veranstaltung zu versammeln. In letzter Minute mussten die Veranstalter an einer virtuellen Durchführung der Recy&DepoTech arbeiten. Aber diese Mühen machten sich allemal bezahlt.

Anlässlich des ersten regionalen Stakeholdermeetings luden die VertreterInnen der Montanuniversität die PLASTECO-MitarbeiterInnen schon vor einiger Zeit zur Recy&DepoTech 2020 ein. Mit Freude wurde die Einladung angenommen und so war auch  PLASTECO Teil der ersten digitalen Recy&DepoTech. Tatsächlich versammelten sich von Mittwoch dem 18. bis Freitag dem 20. November nicht nur die regionalen Stakeholder in den virtuellen Kongressräumen, sondern auch die angesehensten ExpertInnen der internationalen Abfallwirtschaft. 570 TeilnehmerInnen diskutierten aktuelle und brisante abfallwirtschaftliche Themen und 120 Vorträge wurden gehalten.

Und siehe da, alle Elemente eines Kongresses mit persönlicher Anwesenheit wurden bravourös in den digitalen Raum transferiert. Es gab eine Eingangshalle, eine Meeting-Lounge, Räume für die Poster-Ausstellung und eine Vielzahl an virtuellen Räumen. Auch für die PLASTECO MitarbeiterInnen wurde das Gefühl einer aktiven Konferenzteilnahme perfekt vermittelt. 

Für das PLASTECO Team war unter anderem Frau Dr. Ingrid Winter vertreten. Sie leitete zum einen als Chairperson eine spannende Diskussion zum Thema "Mehrwegverpackungen" und hielt später selbst einen Vortrag zum Thema "Recycling Management in Styria - Future-oriented approaches on a regional level".

Dr. Winter stellte in ihrem Vortrag PLASTECO vor und dabei informierte sie die Zuhörer über die Projektziele und Aktivitäten. Ganz klar, dass hier auch die kommenden interregionalen Workshops angekündigt wurden. Die Vorstellung von PLASTECO im Zuge des Kongresses hat viele nationale und internationale Experten neugierig gemacht und wir rechnen daher mit spannenden zukünftigen Projektaktivitäten.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass es für das PLASTECO Team eine Bereicherung war an der Recy&DepoTech 2020 teilzunehmen. PLASTECO erlangte weitere internationale Bekanntheit. Das Projektteam selbst, konnte aus den zahlreichen abfallwirtschaftlichen Vorträgen lernen sowie an Diskussionen zu Themen aus dem Kunststoffrecycling teilnehmen. Dieser Input wird bei den zukünftigen PLASTECO Projektaktivitäten hilfreich sein.

YouTube Video zur Recy&DepoTech 2020

Weiterführende Informationen:

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).