Abfall- und Ressourcenwirtschaft

Kaufen für die Müllhalde?

Bilden Sie sich selbst Ihre Meinung!

Der geheime Motor unser Konsumgesellschaft, die geplante Obsoleszenz?

zur Website © www.arte.tv/de
zur Website
© www.arte.tv/de

Die Dokumentation „Externe Verknüpfung Kaufen für die Müllhalde" wurde vor einiger Zeit in Externe Verknüpfung ARTE ausgestrahlt und ist nun auch auf YouTube zu sehen. Absolut empfehlenswert und wohl kaum zu glauben.

Externe Verknüpfung Artikel zum Thema im Ö1 auf orf.at

Im Beitrag kommen Wirtschaftswissenschafter zu Wort, die der tiefen Überzeugung sind, dass Wirtschaft ohne die Externe Verknüpfung geplante Obsoleszenz gar nicht funktionieren würde.

Was heißt bzw. bedeutet "geplante Obsoleszenz"

Die geplante Obsoleszenz ist Teil einer Produktstrategie. Beim Herstellprozess werden in das Produkt bewusst Schwachstellen eingebaut. Das Produkt wird schnell schad- oder fehlerhaft, kann nicht mehr in vollem Umfang genutzt und muss ersetzt werden.

Zu geplanten Obsoleszenz gehören auch Maßnahmen, die nicht auf die (Zer-)Störung der eigentlichen Funktionalität abzielen, sondern bewusst Möglichkeiten der Abnutzung einbauen, etwa durch die Materialwahl.

Durch entsprechende Materialwahl kann das Aussehen und die Haptik eines Produkts derart beeinflusst werden, dass (etwa) nach Ablauf der Gewährleistungsfrist ein direkter Vergleich mit Neuprodukten letztere erheblich besser dastehen lässt, als es bei einem bloßen Funktionsvergleich der Fall wäre.

Quelle: Auszug aus Wikipedia - Externe Verknüpfung de.wikipedia.org/wiki/Obsoleszenz

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).