Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Abfallwirtschaftsdaten 2008 - Steiermark

Ergebnisbericht zur Abfallerhebung 2009

Kontinuierlicher Anstieg der Abfallmengen seit 1990

Jahresbericht 2009 - zum Herunterladen 
Jahresbericht 2009 - zum Herunterladen

Die Entwicklung des kommunalen Gesamtabfallaufkommens in der Steiermark ist gekennzeichnet durch einen kontinuierlichen Anstieg der Abfallmengen von ca. 311.200 Tonnen im Jahr 1990 auf ca. 508.000 Tonnen im Jahr 2008.

Mit dem vorliegenden Bericht zur Abfallerhebung 2009 wird ein Gesamtüberblick über die kommunalen Sammelmengen des Jahres 2008 sowie deren Entwicklung seit 1990 angeboten.

Die Basis zur Berechnung des spezifischen Abfallaufkommens in Kilogramm pro Einwohner und Jahr (kg/EW.a) musste auf Grund der 2001 letztmalig durchgeführten Volkszählung abgeändert werden. Bisher wurden zur Berechnung die Bevölkerungszahlen aus der jeweilig zugehörigen Volkszählung herangezogen. Nunmehr werden die spezifischen Abfallmengen in kg/EW.a auf Grundlage der von der Statistik Austria veröffentlichten Bevölkerungszahlen „Jahresdurchschnittsbevölkerung seit 1981 nach Bundesländern" berechnet. 

Für den/die Leser/in des Abfallberichtes ist dabei wesentlich, dass sich auf Grund der gewählten Vorgangsweise gegenüber bisher veröffentlichten Berichten der FA19D nur geringfügige Änderungen in der Entwicklung des Pro-Kopf-Abfallaufkommens bis zum Jahr 2001 ergeben. Ab dem Jahr 2002 ergeben sich hingegen auf Grund der Bevölkerungsentwicklung große Abweichungen gegenüber den bisherigen Ergebnissen. Die absoluten Abfallmengen bleiben unverändert.

Die zugrunde liegende Abfallsystematik entspricht der des Bundes-Abfallwirtschaftsplanes 2006. Damit wird ein direkter Vergleich sowohl des absoluten als auch des spezifischen Abfallaufkommens zwischen den einzelnen Bundesländern ermöglicht.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).