Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Abfallsammlung - Leichtfraktion

Über das von der Altstoff Recycling Austria AG installierte kommunale Sammelsystem der Leichtfraktion werden alle Verpackungen aus Kunststoff, Holz, textilen Faserstoffen, Keramik und Materialverbunden mit dem „gelben Sack“ bzw. der „gelben Tonne“ erfasst. Landesweit stehen dafür 48.251 Sammelbehälter zur Verfügung. 271.304 Haushalte sind an die Sacksammlung angeschlossen.

Das Abfuhrintervall liegt im Schnitt zwischen 2 und 6 Wochen (insbesondere bei der Sacksammlung). Das bereitgestellte spezifische Behältervolumen liegt nach Angaben der ARGEV bei 595 l/EW.a.

In der Brutto-Sammelmenge der kommunalen Leichtfraktion-Sammlung waren in der Steiermark 19,9 Masse-% (rd. 4.944 Tonnen) Stoffgleiche Nichtverpackungen und Restmüll im Jahr 2007 enthalten.

Getränkeverbundkartons werden sowohl von der Fa. Externe Verknüpfung ÖKOBOX getrennt gesammelt, als auch über das Sammelsystem (Gelber Sack oder Gelbe Tonne) der Externe Verknüpfung ARA AG erfasst.

Darüber hinaus werden alle restlichen Kunststoffabfälle, wie z.B. Folien, Styropor, Spielzeug etc. im Rahmen der Sperrmüllsammlung und in Altstoffsammelzentren entgegengenommen und getrennt erfasst.

Hinweis:
In vier Gemeinden des Mürzverbandes wurde im Jahr 2000 ein Pilotprojekt zur gemeinsamen Sammlung von Kunststoff-Verpackungen und Kunststoff-Nichtverpackungen durchgeführt. Im Projekt zeigte sich, dass eine bewusste Öffnung in Richtung der Miterfassung von Kunststoff-Nichtverpackungen nicht zu einem relevanten Anstieg in der Sammelware führte. Für die Restmüllschiene bedeutete dies jedenfalls nicht die erhoffte Entlastung.


DI Dr. Günther Illitsch, Externe Verknüpfung A14 - Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit, Tel.: (0316) 877-4149
Letzte Aktualisierung am 12. Dezember 2008
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).