Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Altstoffe und Verpackungen

Abfallaufkommen und Mengenentwicklung

Ver-packung © A14
Ver-packung
© A14
Altstoffe © A14
Altstoffe
© A14

In der Steiermark werden folgende Altstoffe getrennt gesammelt und einer Verwertung zugeführt: 

  • Altpapier (Papier, Pappe/Karton, Papier-Verpackungen, Drucksorten) 
  • Altglas (Verpackungen aus Glas) 
  • Altmetall-Verpackungen (Verpackungen aus Metall) 
  • Altmetall-Eisenschrott (Metalle/Eisenschrott) 
  • Leichtfraktion (Verpackungen aus Kunstoff und Holz)
  • Textilien
  • Altholz: In der Steiermark wird seit 1995 Altholz getrennt vom Sperrmüll erfasst und als Altstoff ausgewiesen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich kein Altholz mehr im Sperrmüll befindet.
  • Altspeiseöle und -fette
  • getrennt gesammelte sonstige Altstoffe - ohne Altglas-, Altmetall- und Kunststoffverpackungen

Bei diesen Fraktionen handelt es sich um Altstoffe nach § 2 Abs. 4 Z. 1 AWG 2002, wobei hinsichtlich der Sammlung und Behandlung zwischen verwertbaren Siedlungsabfällen gem. § 4 Abs. 4 Z. 1 StAWG 2004 und Verpackungsabfällen gem. Verpackungsverordnung zu unterscheiden ist.

Im Jahr 2014 wurden Altstoffe inkl. Verpackungen im Ausmaß von rd. 220.200 Tonnen gesammelt, was einem spezifischen Wert von rund 181 kg/EW entspricht.

Die Sammelmengen an Altstoffen konnten in den Jahren 1990 bis 2009 mehr als verdreifacht werden und weisen seitdem nur mehr geringe Steigerungsraten auf. Bezüglich der ausgewiesenen Sammelmengen ist nochmals anzumerken, dass unter anderem auch Verpackungen und geringe Restmüllanteile bzw. Fehlwürfe in der Verpackungssammlung der ARA ebenfalls miterfasst sind. In der nachfolgenden Abbildung ist die Entwicklung der getrennt gesammelten verwertbaren Siedlungsabfälle dargestellt.

Die Sammlung von Altstoffen („Wertstoffen“) gewinnt aufgrund der positiven Entwicklung erzielbarer Erlöse auf den Recyclingmärkten immer mehr an Bedeutung. Die kommunalen Sammelmengen konnten in den letzten Jahren laufend gesteigert werden.

Entwicklung der spezifischen Altstoff-Sammelmengen © A14 / Felsberger Günter
Entwicklung der spezifischen Altstoff-Sammelmengen
© A14 / Felsberger Günter

Eisenschrott inkl Metallverpackungen

Entwicklung des spezifischen Sammelaufkommens von Eisenschrott und Metallverpackungen © A14 / Felsberger Günter
Entwicklung des spezifischen Sammelaufkommens von Eisenschrott und Metallverpackungen
© A14 / Felsberger Günter

Im Vergleich zu Österreich wurden in der Steiermark im Jahr 2014 die in Tabelle dargestellten Sammelmengen erzielt:

Altstoffe und Verpackungen

Steiermark 2014

Österrreich 20142)

Menge
in [ t ]

Spezifische Menge
in [kg/EW.a]

Spezifische Menge
in [kg/EW.a]

 Altpapier2)

  95.791 

 78,7

 69,8

 Altglas2)

 37.490

  30,8

 26,1

 Altmetall-Verpackungen2)

   5.200

   4,3

   3,4

 Altmetall-Eisenschrott1)

 13.044

 10,7

 -

 Leichtfraktion2)

 28.376

 23,3

 17,2

 Textilien1)

  4.064

   3,3

-

 Altholz inkl. Bauholz1)

 31.469

 25,8

-

 Sonstige Altstoffe1)

   4.797

   3,9

-

 Gesamt

        220.230    

180,8 

-

Tabelle 6: Österreichvergleich von Sammelmengen einzelner Fraktionen 2014 

1) Meldungen der steirischen Abfallwirtschaftsverbände zur Jahresabfallbilanz  2014.
2) Tätigkeitsbericht der ARA - Altstoff Recycling Austria AG

Die spezifischen Abfallmassen wurden auf Grundlage der von der Statistik Austria veröffentlichten Bevölkerungszahlen Externe Verknüpfung Jahresdurchschnittsbevölkerung seit 1981 nach Bundesländern berechnet. Für die Steiermark wird für 2014 ein Einwohnerwert von 1.217.861 ausgewiesen.


Günter Felsberger, Externe Verknüpfung A14 - Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit, Tel.: (0316) 877-4149
Letzte Aktualisierung am 3. Mai 2016
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).