Öffnet Startseite Abfallwirtschaft

Kompostqualität

Um die Qualität des Kompostes feststellen zu können, ist laut Kompostverordnung eine externe Güteüberwachung durchzuführen.

Je nach Schwermetallgehalt können drei verschiedene Qualitätsklassen von Komposten unterschieden werden.

  • Qualitätsklasse A+
    ist die höchste erreichbare Kompostqualität und kann unter bestimmten Voraussetzung auch für den ökologischen Landbau verwendet werden. 

  • Qualitätsklasse A
    ist die Mindestqualität, die für den Einsatz des Kompostes in der konventionellen Landwirtschaft gegeben sein muss. 

  • Qualitätsklasse B
    stellt die Mindestqualität für Kompost als Produkt dar und ist nur außerhalb der Landwirtschaft für den Landschaftsbau und die Rekultivierung geeignet.

Für den Inhalt verantwortlich: DI Dr. Angelika Stüger-Hopfgartner

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).