Öffnet Startseite Abfallwirtschaft

Weltdekade: Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 bis 2014

Nur durch Know-how-Weitergabe kann Entwicklung geschehen

Mit Bildung ist man nie "fertig". Wer zu lernen aufhört, beendet auch die Freude am Lebendigen © Kredo
Mit Bildung ist man nie "fertig". Wer zu lernen aufhört, beendet auch die Freude am Lebendigen
© Kredo

Tschuang-Tse räumte der Bildung den richtigen Stellenwert ein: „Willst du für ein Jahr vorausplanen, so baue Reis an. Willst du für ein Jahrzehnt vorausplanen, so pflanze Bäume. Willst Du für ein Jahrhundert planen, so bilde Menschen.“ Ähnliches dachten sich auch die Experten der UNO bei der Planung einer nachhaltigen Entwicklung für die Welt.

Die UNO initiierte nun eine Weltdekade 2004-2015. Damit soll die soziale, wirtschaftlich erfolgreiche und ökologisch nachhaltige Entwicklung weltweit unterstützt werden.

Konkretes Ziel der UNO Weltdekade ist die Einbindung der nachhaltigen Entwicklung in die Bildungssysteme der Gesellschaft, also auch in die Erwachsenenbildung. Alle Menschen sollen sich der Komplexität unserer Entwicklungsprobleme bewusst werden und Fähigkeiten entwickeln, sich in den Prozess einzubringen und aktiv mitzuwirken. Anschließend hat man die UNESCO damit betraut, diese Dekade zu steuern und zu koordinieren. (kredo)

 

Weitere Informationen unter Externe Verknüpfung http://www.bne-portal.de/
Webportal: Bildung für nachhaltige Entwicklung (in deutscher Sprache)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).