Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Pflanzenasche - Abfall oder Dünger?

Informationen zur fachgerechten Entsorgung bzw. Verwendung

Infoblatt "Pflanzenasche" DOWNLOAD © A14
Infoblatt "Pflanzenasche" DOWNLOAD
© A14

Pflanzenaschen aus Biomassefeuerungsanlagen sind bei der Verbrennung von nach der Ernte chemisch unbehandelter Biomasse (z.B. Rinde, Hackgut, Sägespäne, Stückholz, Ganzpflanzen, Pflanzenteile, Stroh, Gräser, sonstige biogene Reststoffe aus der Land- und Forstwirtschaft, dem Garten- und Grünflächenbereich beziehungsweise aus der Nahrungsmittelproduktion) zurückbleibenden Bestandteile.

Die dabei anfallenden Aschefraktionen: Grob- oder Rostasche stellen unter bestimmten Voraussetzungen ein wertvolles Düngemittel dar.

Laut einer Studie des „Amtes der Steiermärkischen Landesregierung" in Kooperation mit dem Landesenergieverein Steiermark („Statuserhebung Holzasche Steiermark 2011") in der Steiermark (Veröffentlicht im Jänner 2013) wurden 19% der anfallenden Aschen auf Böden aufgebracht, und etwa 9% der anfallenden Aschen kompostiert.

Um - im Sinne der Nachhaltigkeit- den „Wertstoff Pflanzenasche" vermehrt wieder in den natürlichen Kreislauf rückführen zu können, wurde ein Externe Verknüpfung Informationsblatt aufgelegt.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).