Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Leitfaden für Bau-, Abbruch-, Erdbauunternehmen

Schritt 4: Entfernung der Schad- und Störstoffe, Erreichen des Freigabezustandes

Die Bestätigung des „Freigabezustandes“ ist formfrei!

Vor dem Rückbau gemäß dem Rückbaukonzept sind Schad- und Störstoffe zunächst aus dem Objekt zu entfernen.

Ebenfalls ist sicherzustellen, dass Bauteile, die einer Vorbereitung der Wiederverwertung zugeführt werden, bestmöglich ausgebaut werden.

Nach dem Entfernen der Schad- und Störstoffe ist durch die Externe Verknüpfung rückbaukundige Person bzw. der Externe Verknüpfung befugten Fachperson oder Fachanstalt der Freigabezustand im Sinne des Rückbaukonzepts zu bestätigen. Dies geschieht schriftlich, formfrei und wird der Dokumentation beigelegt.

Formblatt zur Hilfestellung:  "Externe Verknüpfung Freigabeprotokoll - Bestätigung des Freigabezustandes"

Erst nach der Bestätigung des Freigabezustands ist der weitere Rückbau (auch maschinell) entsprechend dem Rückbaukonzept und den behördlichen Auflagen durchzuführen.

< Zurück  |  Weiter >

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).