Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Leitfaden für Bau-, Abbruch-, Erdbauunternehmen

Schritt 5: Abbrucharbeiten fachgerecht ausführen

Effektive Abfalltrennung vor Ort hilft Kosten sparen!

Abbruch-, Aushub- und Abtragsarbeiten sind gemäß dem Bescheid staubschonend und lärmmindernd, auszuführen.

Der Bauherr und der Bauunternehmer sind für die Trennung der Abfälle verantwortlich. Bei einem geordneten Rückbau ist eine möglichst sortenreine Zerlegung in die einzelnen Fraktionen zu erreichen. Für alle Fraktionen gilt die gemäß Externe Verknüpfung § 6 Recycling-Baustoffverordnung vorhergesehene Trennpflicht. Insbesondere gilt das für die Trennung zwischen gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen sowie Baustellenabfällen von anderen Abfällen. Gemäß Verordnung sind dies folgende Stoffgruppen:

Die effektive Abfalltrennung hilft dem Unternehmen, Kosten zu sparen. Auf der Baustelle ist dazu für ausreichende und geeignete Sammelbehälter (Mulde/Container/Sackgestelle etc.) für die anfallenden Abfälle auf der Baustelle zu sorgen. Die Wahl der Sammelbehälter ist in Abstimmung mit dem Externe Verknüpfung befugten Entsorgungsunternehmen vorzunehmen. Um eine optimale Trennung der Abfälle zu erreichen, müssen die einzelnen Behältnisse beschriftet und das Baustellenpersonal in der ordnungsgemäßen Zuordnung der Abfälle unterwiesen werden. Der Unternehmer und der Bauherr sind für die Trennung verantwortlich.

< Zurück  |  Weiter >

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).