Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Leitfaden für Behörden

Schritt 5: Bauverhandlung mit Lokalaugenschein abhalten (projektabhängig)

Lokalaugenschein, ein wichtiger Bestandteil der Bauverhandlung!

Umrisse von zu errichtenden Gebäuden oder Gebäudeteilen bzw. geplante Schüttmaßnahmen, z.B. mit Recycling-Baustoffen, sowie geplante Zwischenlager oder zeitweilige Lagerflächen vor Ort, sind im Gelände abzustecken.

Sollen Abbruchmaterialien direkt vor Ort aufbereitet und auf der Baustelle eingesetzt werden, sind alle Maßnahmen, die damit in Zusammenhang stehen und soweit dafür eine gesetzliche Grundlage im Baugesetz vorhanden ist, in der Verhandlungsschrift detailliert festzuhalten bzw. ist der Bauwerber auf etwaige sonstige zuständige Behörden hinzuweisen. Vor allem auf die Eignung als Zwischenlager und für zeitweilige Lagerung soll hinsichtlich Boden, Wasser etc. geachtet werden, und sollen nur dafür geeignete Orte bewilligt werden.

Dem Thema "Abfallmanagement auf der Baustelle" sollte im Zuge der Bauverhandlung explizit Zeit gewidmet werden, um sowohl dem Bauwerber aber auch allen anderen an der Verhandlung teilnehmenden Parteien für dieses Thema zu sensibilisieren.

< zurück  |  weiter >

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).