Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Leitfaden für Behörden

Schritt 4: Prüfung der örtlichen Gegebenheiten (projektabhängig)

Vorabbegehung bei komplexen Vorhaben sind zu empfehlen!

Bei komplexen Bau- oder Abbruchvorhaben, insbesondere im dicht verbauten Gebiet, wird nach Vorliegen entsprechender Einreichunterlagen eine behördliche Prüfung der tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort empfohlen.

Nachdem in der Bauverhandlung erfahrungsgemäß nur ein begrenztes Zeitfenster zur Verfügung steht, ist eine umfassende Begehung, z.B. eines Abbruchobjektes, dann oft nicht möglich. Sollte sich in der Bauverhandlung herausstellen, dass bestimmte Angaben im Projekt mit den realen Verhältnissen vor Ort nicht übereinstimmen, kann das zu enormen Verzögerungen im Verfahren führen.

Vorab-Begehungen der Baustelle durch die Behörde, evtl. im Beisein des Planers, führen zu mehr Effizienz bei der Durchführung der Verfahren. Die Baustellenbegehung sollte in jedem Fall protokolliert und durch Fotodokumente festgehalten werden.

< zurück  |  weiter >

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).