Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Abfallstrom - Klärschlamm

Behandlungs- und Verwertungswege des Klärschlamms

Die prozentuellen Anteile der einzelnen Verwertungs- und Behandlungswege am Gesamtaufkommen des kommunalen Klärschlamms 2015 sind in der nachfolgenden Grafik dargestellt.

Klärschlammbehandlung der Klärschlammmengen aus Anlagen > 2.000 EGW in der Steiermark 1997 – 2015 in % © Land Steiermark / A14
Klärschlammbehandlung der Klärschlammmengen aus Anlagen > 2.000 EGW in der Steiermark 1997 – 2015 in %
© Land Steiermark / A14

Die Behandlung erfolgt zu 45 % über die Verbrennung bzw. Mitverbrennung. Dieser Anteil hat sich seit 2008 verdoppelt. Die dafür erforderlichen Klärschlammqualitäten hängen von der Art der Verbrennungsanlage (Abfallverbrennungsanlagen oder industrielle Mitverbrennungsanlagen) gemäß Abfallverbrennungsverordnung ab. Klärschlamm verbrennt klimaneutral und kann ab einem Trockensubstanzgehalt (TS-Gehalt) von 30% zur Mitverbrennung eingesetzt werden.

Die Verwendung von Klärschlämmen zur Bodenverbesserung ist in der Steiermark mit ca. 37 % nach wie vor mengenmäßig sehr bedeutsam. Darunter fällt die Kompostierung und die Verwendung der Klärschlamm-Komposte im Landschaftsbau bzw. zur Gestaltung oder Pflege von nicht landwirtschaftlich genutzten Flächen, wie z.B. Sportflächen und Straßenböschungen. Im Bereich Landschaftsbau darf Klärschlamm ausschließlich in Form von Kompost gemäß Kompostverordnung 2001 zum Einsatz gelangen.

Lediglich ca. 17 % des anfallenden Klärschlammes werden direkt in der Landwirtschaft als Bodenverbesserungsmittel und zu Düngezwecken aufgebracht. Ca. ein Drittel des im Bereich Landwirtschaft eingesetzten Klärschlamms wird vor der Anwendung kompostiert.

Der Anteil der ungenutzten Klärschlammmenge beträgt nicht ganz 2%. Auf Deponien darf Klärschlamm seit dem 01.01.2004 nicht mehr direkt abgelagert werden. Stattdessen muss zumindest eine verpflichtende mechanisch-biologische Vorbehandlung des Klärschlamms erfolgen.

Solare Klärschlammtrocknunggetrocknetes Klärschlammgranulat

Mag. Dr. Ingrid Winter, Externe Verknüpfung A14 - Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit, Tel.: (0316) 877-2153 
Letzte Aktualisierung am 18. April 2018

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).