Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Abfallbehandlung - Biogasanlagen

In Biogasanlagen mit Co-Fermentierung werden

  • Wirtschaftsdünger aus der Tierhaltung (Rinder- und Schweinegülle) und
  • landwirtschaftliche Produkte bzw. agroindustrielle Abfälle wie z.B. Körnermais, Maissilage, Schlempen, Nahrungs-, Genuss- und Futtermittel gemeinsam

verarbeitet. Diese Stoffe werden in Biogasanlagen vergoren und der Gärrückstand (Biogasgülle) wird über die Güllelieferanten auf landwirtschaftliche Flächen als Dünger aufgebracht.

Entscheidend für die Vergärung von Abfällen ist die Auswahl der zur Vergärung kommenden Abfälle, zumal z.B. mit Schwermetallen kontaminierte Abfälle in der Folge landwirtschaftliche Nutzflächen mit diesen Schwermetallen anreichern würden.

Das Biogas kann als universell einsetzbarer Energieträger über Blockheizkraftwerke zur Erzeugung elektrischer Energie oder zur Erzeugung von Wärme (Fernwärme, Trocknungsanlagen) eingesetzt werden.

Ende 2009 waren in der Steiermark 45 Biogasanlagen mit einer Verarbeitungskapazität von ca. 500.000 Tonnen pro Jahr in Betrieb.

In ca. der Hälfte aller Biogasanlagen gelangen Energiepflanzen (sog. „nachwachsende Rohstoffe") und Wirtschaftsdünger (vor allem Schweinegülle) zum Einsatz. Die andere Hälfte behandelt auch landwirtschaftliche Reststoffe sowie weitere biogene Abfälle aus dem Gewerbe (Nahrungs-, Genuss- und Futtermittelindustrie, Gastronomie, etc.). Die Behandlung von biogenen Siedlungsabfällen in Biogasanlagen spielt derzeit noch eine untergeordnete Rolle, ebenso die gemeinsame Behandlung von biogenen Abfällen mit kommunalen Klärschlämmen in den Faultürmen von Kläranlagen (sog. Cofermentation).

 
Abb. Biogasanlagen in der Steiermark - Stand: 31.12.2009 © FA19D / GIS
Abb. Biogasanlagen in der Steiermark - Stand: 31.12.2009Abb. Biogasanlagen in der Steiermark - Stand: 31.12.2009
© FA19D / GIS
 

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Dr. Ingrid Winter

 
Betreiber Standort
Biogasanlage LFS Hafendorf Kapfenberg
Polz & Nebel Biogas GmbH Frauental/Laßnitz
Wieser u. Rothschädl Biogasenergie GesmbH Unterbergla
Ninaus Biogas KEG Groß St. Florian
Naturgas Zehndorf GmbH Wettmannstätten
Biogaserzeugung Güllebank Auersbach Fürntratt KEG  Auersbach
Niederl Alois Gnas
Paier Ökostrom KG Kirchbach
NegH Biostrom Paldau
RWP Bioenergie GmbH Paldau
Rosentaler Bio Kraftwerk GmbH & Co KG St. Stefan/Rosental
Edler Bioenergie GmbH Straden
Kicker GmbH St. Georgen/Stiefing
Bioenergie Hauptmann GmbH Bad Blumau
Biogaspark Alpe-Adria GmbH Fürstenfeld
Tauschmann Biogasanlagen GmbH Hainersdorf
Assinger Wolfgang Kalsdorf/Graz
Gangl Franz Semriach
Pelzmann Karl Blaindorf
Biokraft Hartberg Energieproduktions GmbH Hartberg
Biokraft Hartberg Energieproduktions GmbH Hartberg
Fliegerhorst Zeltweg Zeltweg
AWV Knittelfeld u. Knittelfeld-Umgebung Kobenz
Bioenergie Gabersdorf GmbH Gabersdorf
AK Öko Energie GmbH Ragnitz
Öko Energie Stocking GmbH Stocking
Johann Stiegelbauer Pistorf
LE Gas Leoben GmbH Leoben
Gruber Matthias vlg. Ritzinger Gröbming
Prieler KEG Aigen/Ennstal
Giselbrecht Erich St. Martin/Grimming
Biognergie Ratschendorf GmbH & Co KG Deutsch Goritz
Bioenergie Lukas-Pfeiler-Tscherner GmbH & Co KG Gosdorf
Uidl Biogas GmbH Halbenrain
Ökostrom Mureck GmbH Mureck
Kohlroser Biogas GmbH Mureck
ECO Energie GmbH St. Peter/Ottersbach
Fernwärme Edelschrott GmbH Edelschrott
Farmer Joachim Ligist
Justizanstalt Graz-Karlau, Außenstelle Lankowitz Maria Lankowitz
Durlacher GmbH Blaindorf
SGE-Energie aus Biogas GmbH & Co KG St. Margarethen/Raab
Harrer Franz Stenzengreith
Biogas Gschweitl GesnbR Prebuch
Agrana Juice GmbH Gleisdorf

Tabelle: Biogasanlagen in der Steiermark - Stand: 31.12.2009

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons