Link zur Startseite Abfallwirtschaft

Altspeiseölsammlung / Biodiesel

Getrennte Sammlung und Verwertung von gebrauchten Speiseölen und Speisefetten

Ökonomischer und ökologischer Nutzen:

Biodieseltank © Michael Schaller
Biodieseltank
© Michael Schaller
  • Nicht ordnungsgemäß entsorgte Altspeiseöle landen oft im Abwasser und verschmutzen und belasten Kanalisation und Kläranlagen.
  • Die getrennte Sammlung der Altspeiseöle und -fette und ihre Verarbeitung in der Steiermark ist ein wesentlicher Beitrag zu einer regionalen nachhaltigen Kreislaufwirtschaft, sichert Arbeitsplätze in der Region, hält die Wertschöpfung im eigenen Land und leistet (im Fall der Biodiesel- oder Biogaserzeugung) einen Beitrag zum Klimaschutz.
  • Getrennt gesammelt sind Abfallfette kostengünstige Alternativen zu Frischfetten für verschiedene Herstellungs- und Produktionszwecke. Altspeisefett ist Rohstoff für die chemische Industrie sowie für die Schmierseifen- und Reinigungsmittelproduktion. Neue Technologien ermöglichen die Umesterung zu Altfettmethylester, der als hochwertiger Treibstoff ("Biodiesel") für Dieselmotoren mit beachtlichen Umweltvorteilen (50% weniger Rußemissionen, kein Schwefeldioxid; biologisch abbaubar) gerade in sensiblen Bereichen wie Städte, Wasserschutz- und schongebiete, Schottergruben) eingesetzt werden kann.

Vorhandene Sammellogistik:

Fetty © A14
Fetty
© A14
  • Sammelküberl "Fetty" für den Haushalt
  • Abgabemöglichkeiten bei mobilen oder stationären Problemstoffsammelzentren bzw. Altstoffsammelzentren in den Gemeinden
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).